Emailletassen Emaillebecher Emailleartikel bedrucken

Die Veredelung eines Emaillebechers bzw. Emailletasse oder Emailleartikel allgemein kann erfolgen per:
Direktdruck (Tampondruck) per organischen zwei Komponentenfarben (2K-Farben),
– fachgrechtem keramischen Siebdruck per  Nass- Schiebebildern und Einbrennvorgang,
Farbspritzung aussen per Hydrolacken in Wunschfarbe (z.B. nach Pantone C Farbanäherung)
– und danach anschliessender Logobedruckung (Motivbedruckung) per Direktdruck,
– oder auch einer Tiefengravur per Sandstrahlgravur (sogar diese Gravur könnte wieder farblich gefüllt werden).
Als jahrelang, spezialisierter Dienstleister halten wir viel Erfahrung und Know How vor.
Es versteht sich, dass wir gerne eine kostenlose Beratung über die richtige Bedruckungart für ihre Projektanforderung durchführen.
In unserer Kategorie: Emailleprodukte finden Sie viele Artikelvorschläge.

Motive per keramischen Siebdruck auf Emailleartikel mit Einbrennvorgang

Früher als belastbares dauerhaftes Geschirr entwickelt, heute oftmals als Trendartikel „Werbetasse, Werbebecher, Werbeartikel, Prämienartikel“ eingesetzt. Auch heute noch stehen bei uns in Projektarbeiten die Qualität und Langlebigkeit im Vordergrund. Deshalb ordern wir die Artikel in europäischen Werken, damit diese unseren Anforderungen für das Brennen und die Veredelungen standhalten. Unsere Emaille Tassen und Emailleartikel können auf einer Feuerstelle oder Herdplatte, ja selbst auf Induktionsöfen erhitzt werden. Die Tassen sind häufig  innen / aussen weiß mit einem schwarzen Trinkrand glasiert.
Die werkseitige Herstellung erfolgt per Stahlblech in etwas schwerer Ausführung  und sind doppelt emalliert. Die Tassen werden in Europa hergestellt und haben nichts mit den billigen, oftmals sehr leichten Fernostimporten gemeinsam. Das ginge auch nicht, da diese leichen Qualitäten unseren Ansprüchen im Brennvorgang nicht standhalten. Die Robustheit unserer Emaillebecher eigent sich hervorragend für die Veredelung per Nassschiebebildern (aus dem keramischen Siebdruck), denn die Tasse muss einige Zeit bei hohen Temperaturen im Ofen aushalten, bis sich der Druck vollständig mit der Emaillebeschichtung verbunden hat. So können wir den Druck haltbar und spülmaschinengeeignet auf einen Emailleartikel gewährleisten.

Wie steht es mit den Farben im Siebdruck trotz Einbrennvorgang?
Wir können mit angepasteten keramischen Volltonfarben (Echtfarben) oder per CMYK 4farb Rastersiebdruck (plus gewünschte Sonderfarben) drucken. Das sowohl im Bogensiebdruck oder für Kleinauflagen im digitalen Tonerdruck. Eine Aufrasterung von Verläufen ist auch möglich. Bedenke jedoch, dass die Motive bei hohen Temperaturen eingebrannt werden, dadurch kleine Farbänderungen beim Brennen passieren können. Das Farbspektrum ist begrenzt, d.h. grelle Farben, bspw. Neon, Pink, Lichtfarben sind oftmals nicht umsetzbar. Dafür kommen dann andere Druckarten mit anderen Hersteller-Druckfarben in Frage. Für den Siebdruck mit Brennvorgang ist also viel Erfahrung und Wissen nötig, wie die Farbrezepturen, bei hoher Brenntemperaturstarken Einfluss nehmen. Ja selbst Luftfeuchtigkeit, Sauerstoffgehalt usw. nehmen Einfluss. Ein Siebdruck mit Brennvorgang ist nie zu 100% berechenbar und oftmals nicht 100% reproduzierbar.

Sind grosse Druckflächen möglich?
Der Vorteil beim Siebdruck ist die große Druckfläche die je Artikel individuell angepasst wird. Das Dekor kann dann komplett um den Artikel, z.B. eine Tasse gelegt werden. Es ist somit ist ein durchgehender Rundumdruck möglich. Durch das handwerkliche anbringen der Dekore, können alle Artikelseiten vor dem Brennvorgang bedruckt werden (Innen, Aussen, Unterboden, Innenboden, Henkeldruck).

Im Outdoorbereich wird „feuerfest, kratzfest, hitzebständig“ gefordert… geht das?
Ein klares JA, da – wie beschrieben – der Druck eingebrannt ist, kann die Tasse auf Herdplatten oder anderen Feuerstellen verwendet werden. Die Farbe des Drucks werden nicht verlaufen.

Wie steht es mit „spülmaschinenfest“ bei eingebrannten Dekoren
Die Motive verbinden sich bei den hohen Einbrenntemperaturen fest mit der Emaille. Der Einsatz in der Spülmaschine ist damit möglich. Laugenbeständig, säurebeständig, lichtecht, UV-beständig sind weitere Vorteile.

Weitere Informationen finden Sie unter dem Link Produktionstechniken

Motive per Diektdruck auf Emailleartikel
Beim Direktdruck wird das Logo oder das Motiv direkt per Tampon im Siebdruck maschinell auf die Tasse gedruckt. Dafür wird für jede Druckfarbe ein einzelner Film und Drucksieb erstellt. Im Tampondruck können Volltonfarben, z.B.: nach Farbfächer „Pantone C“ abgebähert werden. Spezielle CMYK-Farben lassen den Druck von Bildmotiven zu. Etwaige Verläufe werden ebenfalls aufgerastert gedruckt.
Es ist die kostengünstigste Art der Bedruckung von Aussenflächen, Unterbodenmarken oder Henkelaufdrucke.
Wir bieten eine Druckfläche von 58 x 58mm als Sondergrösse an, die wir drei mal in Folge mit unterschiedlichen Motiven drucken können, quasi ein „fast Umlauf“.  Technisch sit ein durchgehender Umlaufdruck von Henkel zu Henkel nicht möglich. Gleiches gilt für den Innendruck und Innenbodendruck.

Tampondruck und Spülmaschinenfestigkeit
Es wird mit 2K(omponenten) Farben gedruckt. Die Farbannäherung erfolgt nach „Pantone C“. Weiterhin sind Metalicfarben (Gold, Silber, Kupfer etc.) oder Effektfarben (irisierende Farben, Leuchtfarben, kräftige Neonfarben usw.) möglich.
Der Farbhersteller gibt zur Spülmaschine folgende Auskunft: „schnell härtende Zweikomponentenfarbe. Geeignet für die Bedruckung von Emaille, Glas, Keramik, Metalle, Schmuckporzellan, Stoffe, Kunsstoffe u.v.m.. Gute Verankerung auf dem Untergrund mit hoher Beständigkeit gegenüber Wasser. Nach Durchtrocknung ist die Farbe wisch-, kratz- und haftfest, bis zu 400 Spülzyklen unbeschadet in der Spülmaschine (65% Hauptspülgang/handelsüblicher Reiniger Typ B). Chemische Beständigkeit im Abriebstest gegen MEK / Alkohol für 50 Doppelscheuerhübe (140 Grad/30 min.).“
Anm: dem ist nicht’s hinzuzufügen und es funktioniert!

Haltbarkeit bei offenem Feuer oder starke Hitze
Die verwendeten 2K-Druckfarben sind z.B. bei Outdoorverwendung am offenen Feuer nicht geeignet. Dafür eignet sich der vorangenannte keramische Siebdruck mit Brennvorgang.

Weitere ergänzenden Infomationen finden Sie unter Produktionstechniken.

Sandstrahlgravur | Tiefengravur als haltbare Veredlung

Emaillebecher mit Gravur sind ausgefallen und ein besonderer Hingucker. Für die Gravur wird kein Lack oder eine Farbe verwendet. Beim Gravieren wird eine Schablone des Aufdrucks auf der Emaille Tasse angebracht. Dann wird mittels Sandstrahlgravur die Emailleschicht entfernt. Je nach Qualität der Tasse kommt das Eisen oder der Stahl der Tasse zum Vorschein. Hochwertige Emaille Tassen haben mehrere Beschichtungen. Hier kann bei der Gravur die hervorscheinende Schicht gewählt werden. Die Gravur ist haptisch fühlbar und sehr beliebt. Je nach Feinheit der Motive, lässt sich nicht alles gravieren. Senden Sie uns gerne das Motiv als Vektor- | Liniendaten zur fachmännischen Beurteilung.

Gravur und Spülmaschinenfestigkeit
Die Gravur ist absolut und 100% spülmaschinenfest. Die Tiefengravur entfernt die Emailleschicht und kommt direkt auf das Metallblech. Die Tasse wird an diesen Stellen rostanfällig, d.h. die Tasse wird nach einiger Zeit an diesen Stellen rosten und einen Rusty-Effekt oder gewollten RETRO-Effekt entwickeln. Manche Zielgruppen sehen dies als Mangel oder reagieren darauf und sollten daher auf eine Gravur verzichten.

Für weitere Informationen siehe den Link Produktionstechniken

Emaille Tassen – Emaille Becher – farbig spritzen
Farbspritzung per Hydroglasur lässt keine Farbwünsche nach Pantone, HKS, RAL, Metallicfarben, Effektfarben u.v.m. offen. Hydrolacke / Hydroglasuren sind ein Beschichtungssystem, das nach der Spritzung bei ca. 190-200 Grad getempert wird.
Die Farbspritzung kann wunschweise eine glänzende oder matte Farbwirkung haben (lichtecht, schadstofffrei, lebensmittellecht).  Danach kann die Emailletasse im 2. Arbeitsgang mit Logos oder Motiven bedruckt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter dem Link: Produktionstechniken

Welche Druckart empfehlen wir auf Emaille Tassen?
Allein der Verwendungszweck und die gewünschten Druckfarben entscheiden die Druckart. Favorit ist der keramische Siebdruck mit dem Einbrennvorgang, der das Ganze dauerhaft werden lässt. Jedoch nicht alle Projekte machen diese Produktionsart notwendig, z.B. wenn eine kosengünstige Werbetasse | Promotiontasse, von der nicht eine lange Lifetime verlangt wird. Oftmals lassen aber die geforderten Druckfarben keinen Einbrennvorgang zu. Als Beispiel sei genannt: Metalicfarben, intensive Leuchtfarben, Neonfarben, Pink u.v.m..
Sprechen Sie uns gerne für eine kostenlose Beratung und Beurteilung an.

Menü