Tassen bedrucken - fachgerecht per keramischem Siebdruck

Tassen bedrucken – Werbebecher – Werbetassen – Porzellan – Emaillebecher
per Nassschiebebild und Einbrennvorgang

Die Druckmotive werden per intensive, z.B. auch bleifreie Pigmentfarben (Bild 1) im keramischen Bogen-Siebdruck (Bild 2+3) zu sog. „Schiebebildern“, „Decals“, „Nass-Schiebebildern“ gedruckt. Auf einem Druckbogen sind mehrere Nutzen-Motive.
Das ermöglicht die handwerkliche Farbübertragung vom Druckbogen auf die verschiedenen Substrate (Bild 4): Porzellan, Bone China, Vitreous China, Keramik, Steingut, Emaille, Glas u.v.m.
• alle Farben erfüllen grösstenteils die Grenzwerte für die Schwermetallabgabe der EN 1388 1-2,
• sowie der USA bzw. kalifornischen Prop. 65 und der FDA
• maximal mögliche Farbintensität schon bei geringen Schichtdicken
• Überzug durch Fluss (eine Art flüssiges Glas als erweiterter Spülmaschinenschutz) möglich (Ausnahme Ergänzungsfarben).
• Nach Trocknung erfolgt der Einbrennvorgang (Bild 5+6+7) mit den jeweiligen Temperaturbereichen:
ca. 520 – 620 Grad Aufglasur Glasfarben (je nach Glasart: Natron-Kalk, Borisilicat, Bleikristall)
ca. 800 – 950 Grad Aufglasur (gröstenteils für Keramik-, Steinzeug-, Porzellanartikel, Emaille)
ca. 1180 – 1250 Grad Inglasur (Schnellbrand), z.B. für Hotelporzellan, Firmenporzellan, Grossverbraucher usw.
• Konfektionierung, Verpackung, Palettenhandling, Speditionsübergabe bilden den Schluss.

Beispiele keramischer Vollfarben Siebdruck

Beispiele CMYK Siebdruck plus Sonderfarben

Menü